Neophytenbekämpfung im Chratzbach in Thun

Eingezäunter Standort nach Erstbekämpfung Japanischer Staudenknöterich

21. Januar 2021

Im Auftrag des Tiefbauamtes der Stadt Thun konnten die Neophytenfachleute des Fortsbetriebs Sigriswil-Reutigen den Japanischen Staudenknöterich bekämpfen.

Beim Geschiebesammler am Chratzbach Thun ist die Umsetzung eines Wasserbauprojektes geplant. Aufgrund der starken Belastung durch invasive Neophyten ist vor dem Baustart eine Bekämpfung der Neophyten zwingend nötig.

Die Neophytenfachleute räumten im Januar vier Standorte mit starker Belastung von Japanischem Staudenknöterrich feinsäuberlich und entsorgten die Pflanzen fachgerecht in der Kehrichtverbrennung. Die Mitarbeiter markierten die Standorte mit Absperrband, damit während der späteren Bauphase weiterführende Massnahmen realisiert werden können.

Weitere Arbeiten der Mitarbeiter des Forstbetriebs Sigriswil-Reutigen folgen ab Februar 2021.

 

« Zurück